Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

GeoIT – Aktuelles

GeoIT belegt 3. Platz bei EFRE.Stars

Im Rahmen des EFRE.Stars Wettbewerb wurde das GeoIT Schülerlabor unter 35 anderen EFRE-Projekten auf den 3. Platz gewählt. Im Fokus standen Projekte, die eine digitale und grüne Transformation antreiben. Am Freitag, 12.11.21 haben wir dafür im Rahmen der EFRE Abschlussveranstaltung in den Düsseldorfer Rheinterassen einen Preis überreicht bekommen.

Neuer Online-Kurs ab 22.03.21 am Start

Unser neuer Online-Kurs Von Wuhan nach Wuppertal - Wie Covid-19 die Welt verändert. Eine geographische Analyse mit GIS. kann ab dem 22.03.21 von Schülergruppen besucht werden. Wunschtermin einfach über unser Anmeldeformular anfragen! Weitere Infos auch im Kursflyer.

WZ-Autoschau

Entdecken Sie noch bis Ende des Monats unseren virtuellen Messestand auf der WZ-Autoschau 2020. Weitere Infos unter GeoIT-WZ-Autoschau.

Eröffnung GeoIT

Am 30.10.2019 haben wir unser vom zdi ausgezeichnetes GeoIT Schülerlabor offiziell und feierlich eröffnet. Neben einem kurzen Eröffnungsvortrag waren die BesucherInnen selbst an der Reihe und konnten spannende Experimente ausprobieren, unsere Drohnen im Einsatz sehen und sich an Laptops mit GIS versuchen. Das neue zdi-Schülerlabor GeoIT ist am Institut für Geographie und Sachunterricht an der Bergischen Universität Wuppertal integriert.

Digitales Mensch-Umwelt Schülerlabor

Das Schülerlabor GeoIT bietet Schülerinnen und Schülern ab der 8. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, ihre eigene physisch-geographische Umwelt im Städtedreieck Wuppertal, Solingen und Remscheid kennen und verstehen zu lernen. Dazu wird die physisch-geographische Umwelt der Region anhand innovativer Themenfelder erlebbar gemacht:

Modul A: Wärmeinsel Stadt (Jgst. 8-13, Dauer ca. 8h inkl. Mittagspause)

Modul B: Smart Farming (Jgst. 8-13, Dauer ca. 6h)

Modul C: Erneuerbare Energien (Jgst. 8-13, Dauer ca. 6h)

Modul D: [online] Von Wuhan nach Wuppertal: Wie Covid-19 die Welt verändert - Eine geographische Analyse der Pandemie mit GIS (Jgst. 9-13, Dauer ca. 6h)


Direkt zur Anmeldung.

___________________________________________________________________________________________________________

3. Platz beim EFRE.Stars Wettbewerb NRW

v.l.n.r.: Charlotte Ritter, Christoph Jörges, Britta Stumpe, Kathrin Sodys & Christoph Dammermann. Foto: Bernd Lauter.

Das GeoIT-Schülerlabor hat am Freitag, den 12.11.2021, die Ehre gehabt, als eines der fünf besten vom EFRE.NRW geförderten Projekte am Wettbewerb EFRE.Stars.NordrheinWestfalen teilzunehmen. In der Veranstaltungslocation in Düsseldorf direkt am Rhein hoben wir uns mit unseren grünen GeoIT-Pullovern deutlich von den anderen Projektteilnehmer*innen ab. In einem festlichen Rahmen durften wir das digitale GeoIT Mensch-Umwelt-Schülerlabor in einem zweiminütigen Pitch den Mitglieder*innen des EFRE-Ausschusses vorstellen und unsere Experimente exemplarisch präsentieren. Neben der Vorstellung der anderen vier Projekte konnten uns die Podiumsdiskussion und die Reden vom Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Christoph Dammermann, einen differenzierten Blick auf den EFRE in NRW geben und machten Schlussfolgerungen für die neue Förderperiode möglich. Besonders erfreulich für das GeoIT-Schülerlabor waren nicht nur die vielen positiven Rückmeldungen zu unserem Projekt, sondern auch der Pokal als Auszeichnung für den dritten Platz von insgesamt 35 teilnehmenden Projekten.

Imagefilm GeoIT Schülerlabor | Fenster zur Forschung

___________________________________________________________________________________________________________

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal
Institut für Geographie- und Sachunterricht
Mensch-Umwelt-Forschung

Prof. Dr. Britta Stumpe
Fachwissenschaftliche Leitung und Laborleitung
E-Mail: stumpe{at}uni-wuppertal.de

M.Ed. Christoph Jörges
Laborleitung, Information & Terminabsprache
Tel.: (0202) 439 - 3486
E-Mail: joerges{at}uni-wuppertal.de

___________________________________________________________________________________________________________

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.