Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

BNE Modell des Instituts für Geographie und Sachunterricht

Das BNE-Modell thematisiert die unterschiedlichen Perspektiven, Themenfelder und Anknüpfungspunkte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) am Institut für Geographie und Sachunterricht der Bergischen Universität Wuppertal.

Die angehenden Lehrkräfte stehen hierbei als Gestalter und Gestalterinnen der Zukunft im Zentrum des Geschehens, indem sie vertiefte Lernprozesse für Schüler und Schülerinnen anstoßen. Dabei agieren sie auf den Handlungsebenen Individuum, Lehrsetting Institution und Gesellschaft.

Auf den verschiedenen Ebenen Wissen, Bewerten und Handeln werden im Verlauf des Studiums verschiedene Kompetenzen erworben.

Auf der Wissensebene integriert das Institut für Geographie und Sachunterricht BNE in kohärenter Weise entlang seines interdisziplinären Charakters sowohl Fachwissen in verschiedenen Dimensionen als auch fachdidaktisches- und pädagogisches Wissen und ermöglicht forschendes Handeln.

Auf der Ebene des Bewertens geht es insbesondere um Normen und Werte, die Reflektion eigenen Handelns sowie die eigene Positionierung und Diskussion von Lösungsansätzen für globale Herausforderungen.

In Bezug auf die Handlungsebene sind beispielsweise die Entwicklung von Visionen, kommunikative und antizipatorische Fähigkeiten und die Übernahme von Verantwortung von Bedeutung. Den Rahmen für das gesamte Modell bilden dabei die Dimensionen des Individuums, der Gesellschaft, der Institution sowie des Lehrsettings.